Presentation Bot


Für den Fachverband Gesamtmetall wurde ein Präsentationsroboter auf ProfiBot-Basis entwickelt. Dieser Roboter soll bei Veranstaltungen und Messen autonom durch den verfügbaren Raum fahren, Hindernissen ausweichen und in der Nähe von Personen vorübergehend stehen bleiben. Allein dadurch wird bereits ein hohes Maß an Aufmerksamkeit erzeugt. Auf dem Notebook-Monitor können frei wählbare Präsentationen angezeigt werden, die dem interessierten Publikum spezielle Informationen zur Veranstaltung, zum Betreiber des Roboters oder zu anderen Themen vermittelt. Der Roboter ist sehr leicht zu transportieren und passt verpackt in einer Kiste exakt in einen A-Klasse Mercedes.

Das Erkennen von Hindernissen erfolgt über einen Hokuyo URG-04LX Laserscanner sowie über speziell montierte Infrarotsensoren, die den Roboter rundherum auch gegen überstehende Hindernisse wie Tischplatten sicheren. Neben der autonomen Navigation, die durch eine blinkende Signallampe angezeigt wird, ist auch der ferngesteuerte Betrieb mit einer handelsüblichen Steuerkonsole möglich. Mit der Steuerkonsole können auch verschiedene Sound-Dateien aktiviert werden, wie z.B. eine Hupe oder eine Ansage.

PresentationBot
   
Fraunhofer-Institut für Intelligente Analyse- und Informationssysteme